German
English
Kleinzentrifugen

Zentrifuge Z 207 H

Die Hämatokritzentrifuge Z 207 H ist aufgrund ihrer kompakten Bauweise auch im kleinsten Labor einsetzbar. Sie dient der schnellen und einfachen Bestimmung des Erythrozyten-Anteils im Blut (Hämatokrit-Wert).  Es können gleichzeitig bis zu 24 Kapillarröhrchen betrieben und in kürzester Zeit auf 16.058 xg beschleunigt werden. Nach der Zentrifugation sind die Grenzen zwischen Blutplasma und Erythrozyten deutlich zu sehen und der Hämatokrit-Wert kann ganz einfach mit der Ablesehilfe bestimmt werden.

Einzigartig in dieser Zentrifugenklasse ist die innovative Bedienoberfläche mit „Touch“-Funktion!

Technische Daten

• max. Drehzahl: 13.000 min-1
• max. RZB: 16.058 xg
• max. Volumen: 24 Kapillarröhrchen
• Drehzahlbereich: 200 – 13.000 min-1
• Laufzeit: 59 min 50 s / 10 s Schritte 99 h 59 min / 1 min Schritte
• Abmessungen (BxHxT): 28 x 24 x 35 cm
• Gewicht: 12,5 kg

Ausstattung und Funktionen

• Mikroprozessorsteuerung mit LCD-Anzeige
• Deckelzuhaltung und Verriegelung
• Schneller Zugang zu den Proben
• Aktive Unwuchterkennung und –abschaltung
• Luftkühlung
• Kurze Beschleunigungs- und Bremszeiten
• Geräuschpegel < 60 dBA bei max. Drehzahl
• einfaches Entfernen des Rotors, ohne Werkzeug
• Gebaut nach internationalen Sicherheitsrichtlinien, z.B. IEC 61010

Displayfunktionen

• Bedienschild mit Touch-Funktion
• Bedienung mit einer Hand
• Handschuhfreundlich
• Spritzwasserdichte Folientastatur
• Permanente Anzeige von Soll- und Istwert
• Vorwahl von Drehzahl oder RZB in 10er Schritten
• Je 10 Beschleunigungs- und 10 Bremsprofile, ungebremster Auslauf möglich
• Laufzeitvorwahl von 10 sek bis 99 Stunden 59 min und Dauerlauffunktion
• 99 komplette Läufe speicherbar
• Quicktaste für Kurzläufe

HERMLE Labortechnik GmbH · Siemensstr. 25 · D-78564 Wehingen · Tel + 49 (0) 7426 - 9622 - 11 · Fax + 49 (0) 7426 - 962 249 · info@hermleLT.de
Copyright © 2018